fbpx

Unser Blog

Lebensmittel richtig lagern

Lebensmittel richtig lagern

Du kommst mit deinem Einkauf nach Hause und jetzt geht es ans AusrĂ€umen. Dabei ist besonders bei frischen Lebensmitteln die richtige Lagerung essenziell ☝ Wir haben hier eine kleine Übersicht fĂŒr dich zusammengestellt, wie was gelagert werden sollte, damit du lĂ€nger was von deinem zukĂŒnftigen Essen hast und weder wertvolle Ressourcen noch Geld verschwendest:

  • Verpackte Lebensmittel haben am Etikett Informationen zur richtigen Lagerung stehen – halte dich daran und genieße so Produkte lĂ€nger!
  • KĂ€lteempfindliche Lebensmittel gehören nicht in den KĂŒhlschrank, da zu kĂŒhle Temperaturen zu QualitĂ€tsminderung fĂŒhren können, etwa Braunwerden, Geschmacks- oder TexturverĂ€nderung sowie Verhindern der Nachreife. Dazu gehören etwa:
    • Ananas
    • Avocado
    • Banane (nicht unter +13 °C aufbewahren)
    • Granatapfel
    • Mango
    • ZitrusfrĂŒchte (wie Orangen, Zitronen, Mandarinen)
    • Melanzani
    • Gurken (nicht unter +8 bis +10 °C)
    • Tomaten (nicht unter +8 bis +10 °C)
    • Zucchini (nicht unter +7 bis +10 °C)
    • Kartoffeln (nicht unter +5 °C)

-> Diese kĂ€lteempfindlichen Lebensmittel können etwa in der Speisekammer oder im Keller bei max. +18 °C gelagert werden. Dabei sollten allerdings Obst und GemĂŒse getrennt voneinander aufbewahrt werden, um das Annehmen von FremdgerĂŒchen als auch das raschere Verderben zu vermeiden. Obst gibt das Reifungsgas Ethylen ab, das GemĂŒse schneller reifen und schlecht werden lassen kann. Trockene Lebensmittel wie zum Beispiel Getreide sollte in luftdicht verschlossenen BehĂ€ltern gelagert werden, um Mottenbefall oder den Besuch von Ameisen zu verhindern.

  • GekĂŒhlte Produkte gehören zwar in den KĂŒhlschrank, allerdings gibt es auch hier die Temperaturunterschiede zwischen den einzelnen FĂ€chern und Lagermöglichkeiten zu beachten:
    • Im obersten Fach herrschen zwischen +8 und +10 °C, weswegen hier eher lang haltbare Lebensmittel verstaut werden sollten, zum Beispiel zubereitete Speisen, angebrochene Lebensmittel oder KĂ€se.
    • Im mittleren Fach liegt die Temperatur um die +5 °C, was sich gut fĂŒr Milchprodukte wie Joghurt, Schlagsahne, Topfen, Sauerrahm oder Milch eignet. Aber auch Beeren fĂŒhlen sich bei hier (bei max. 6° C) wohl – am besten ungewaschen und flach auflegen, dann sind sie 1-2 Tage haltbar. Nach dem Waschen sollten sie gleich gegessen werden.
    • Das untere Fach ĂŒber dem GemĂŒsefach bietet mit +2 bis +3 °C die kĂ€lteste Lagermöglichkeit im KĂŒhlschrank. Hier werden auch Bakterien „kalt gestellt“, weshalb dies der ideale Ort fĂŒr verderbliche Lebensmittel wie Fleisch, Wurst oder Fisch ist. Bitte die Lebensmittel aber immer abdecken, damit sich mögliche Erreger nicht verteilen können!
    • Das GemĂŒsefach bzw. die GemĂŒseschublade freut sich, wenn sie ihrem Namen gerecht wird. KĂ€lteunempfindliche Obst- und GemĂŒsesorten fĂŒhlen sich hier wohl, beispielsweise:
      • Artischocken, Brokkoli, Erbsen, Karfiol, Karotten, Knoblauch, Kohl, Pilze, Radieschen, Rote RĂŒben, Salate, Sellerie, Spargel, Spinat, Mais oder Zwiebeln.
      • Äpfel, Birnen, Erdbeeren, Feigen, Kirschen, Kiwis, Marillen, Nektarinen, Pfirsiche, Trauben und Zwetschken.
    • In der KĂŒhlschranktĂŒr herrschen ungefĂ€hr +8 °C vor; hier können Butter, Eier, Saucen und GetrĂ€nke gut gelagert werden.
    • Das TiefkĂŒhlfach sollte nicht wĂ€rmer als -18 °C sein und bewahrt klarer Weise TiefkĂŒhlprodukte am besten auf. Die Unterbrechung der KĂŒhlkette, also die Zeit zwischen Einkauf und erneutem Einfrieren, soll dabei möglichst kurz gehalten werden. Will man selbst etwas einfrieren, kann man sich an folgender Lagerdauer orientieren:
      • Obst: 8-12 Monate
      • GemĂŒse: 6-12 Monate
      • Brot: 1-3 Monate
      • Fleisch: 3-12 Monate (sofern nicht schon einmal aufgetaut)
      • KĂ€se: 2-4 Monate

Hier sind noch ein paar Tipps zu verschiedenen Lebensmitteln:

🍎 Obst 🍏

  • Wenn Obst rasch verzehrt wird, kann es auch bei Raumtemperatur gelagert werden, beispielsweise in einer Obstschale.

đŸ„Š GemĂŒse đŸ„•

  • BlĂ€tter von Fenchel, Karotten oder Radieschen kannst du super fĂŒr Pesto, Salat oder Suppen verwenden.
  • Ungewaschenes GemĂŒse ist lĂ€nger haltbar.

đŸ„› Milchprodukte 🧀

  • Um KĂ€se vor Austrocknung und FremdgerĂŒchen zu schĂŒtzen, sollte dieser geschĂŒtzt gelagert werden, zum Beispiel in Folie/Fettpapier, Glas- oder PlastikbehĂ€ltern. FrischkĂ€se am besten in der Originalverpackung aufbewahren.
  • Auch Butter sollte geschlossen gelagert werden, um keine GerĂŒche von anderen Lebensmitteln anzunehmen.
  • Damit KĂ€se keinen unerwĂŒnschten Schimmel bildet, muss die OberflĂ€che trocken bleiben.
  • Vor dem Genießen kann KĂ€se 1-2 Stunden bei Raumtemperatur angewĂ€rmt werden und ihn so sein KĂ€searoma voll entfalten lassen.

đŸ„š Eier đŸ„š

  • Wenn Eier beim Kauf gekĂŒhlt gelagert wurden, dann mĂŒssen sie auch Zuhause im KĂŒhlschrank aufbewahrt werden. Ansonsten können sie auch bei Raumtemperatur lagern.

đŸ„© Fleisch 🍖

  • Unbedingt darauf achten, dass die KĂŒhlkette bei Einkauf und Lagerung (so gut wie) nie unterbrochen wird.
  • Faschiertes sollte am Tag des Einkaufs entweder verkocht oder eingefroren werden.
  • Rasches TiefkĂŒhlen, aber langsames Auftauen: So werden Fleischsaftverluste und -ĂŒbertragungen verhindert.
  • Fleisch & Wurst nie offen lagern, sondern immer abdecken.
  • Aufgeschnittenes Fleisch hĂ€lt kĂŒrzer, da die grĂ¶ĂŸere OberflĂ€che mehr AngriffsflĂ€che fĂŒr Mikroorganismen bietet.
  • Generell gilt eine Haltbarkeit von:
  • 3-4 Tage fĂŒr Rindfleisch
    • 2-3 Tage fĂŒr Kalb- und Schweinefleisch
    • 1-2 Tage fĂŒr GeflĂŒgel

🍞 Brot & Getreide đŸŒŸ

  • Ton- & KeramikbehĂ€lter sowie Emaildosen mit BelĂŒftungslöchern oder Holzbrotdosen eignen sich gut fĂŒr die Lagerung von Brot und Backwaren. Diese sollten regelmĂ€ĂŸig mit Essig ausgewischt werden, um Schimmelbildung vorzubeugen.
  • Das Brot zusĂ€tzlich in ein Papier oder Tuch einschlagen, um es vor Austrocknung zu schĂŒtzen, und bei Raumtemperatur lagern.
  • Getreide am besten in der Originalverpackung und vor Licht und Feuchtigkeit geschĂŒtzt aufbewahren. Offene Packungen können auch in Schraub- oder EinmachglĂ€ser umgefĂŒllt werden – dann aber regelmĂ€ĂŸig auf SchĂ€dlinge kontrollieren.
  • Da ganze Körner lĂ€nger halten, sollte Getreide idealerweise immer frisch gemahlen bzw. geflockt werden.

🧮 Öle 🧮

  • Öle immer lichtgeschĂŒtzt aufbewahren, entweder in dunklen Flaschen oder im KĂŒchenschrank.
  • Kaltgepresste Öle sollten gekĂŒhlt gelagert werden, Olivenöl bei Zimmertemperatur.

Nun sollte nichts mehr schief gehen! Wenn du diese Orientierungshilfe beim Lagern deiner Lebensmittel beachtest, hast du lĂ€nger was von deinem Einkauf und verschwendest weder wertvolle Ressourcen noch dein hart verdientes Geld 🙂

Quellen Text:
Lagerung von Lebensmitteln – Alle Infos | Gesundheitsportal
Temperatur KĂŒhlschrank – richtige Lagerung | Gesundheitsportal
Gefrierschrank Temperatur – richtige Lagerung | Gesundheitsportal
Lebensmittel – Richtig lagern in Keller, Speis & Co. | Gesundheitsportal
Lagerung von Lebensmitteln im KĂŒhlschrank | EAT SMARTER
BIO AUSTRIA, Magazin BioLife 2021, “Wertvolles Lagern”, Seite 24-25

Quelle Bild:
Unsplash © Markus Spiske

Dieser Blogartikel ist im Zuge des Projektes City.Food.Basket erschienen.

Obst und Gemuese im Stoffsackerl