Unser Blog

Umweltfreundliche Tage: Menstruieren ohne Müll

Umweltfreundliche Tage: Menstruieren ohne Müll

Eine menstruierende Person bekommt durchschnittlich 500 Mal in ihrem Leben ihre Periode, etwa 39 Jahre lang. Dabei fallen durchschnittlich 12.675 Tampons an. Das entspricht etwa 152 Kilogramm Abfall. [1]

Laut einer Standard-Umfrage [2] verwenden die Befragten mehrere Produkte während ihrer Menstruation. 7 von 10 verwenden Tampons und/oder Slipeinlagen. Eine nachhaltigere Alternative wird gerade populärer, die Menstruationstasse. Ein Drittel der Befragten gab an, eine Menstruationstasse zu verwenden. [2]

Konventionelle Menstruationsprodukte sind ökologisch problematisch

Konventionelle Tampons bestehen meist aus industriell hergestellter Viskose, welche aus Zellulose gefertigt wird (gewonnen aus Holzfasern), manchmal gemischt mit (konventionellen) Baumwollfasern. Damit die Tampons weiß und rein wirken, werden sie unter hohem Energie- und Wasseraufwand gebleicht (mit Sauerstoffbleiche). [3]

Neben den absorbierenden Fasern beinhalten Menstruationsprodukte oftmals viel Plastik: Fast alle konventionellen Tampons und Slipeinlagen sind mit einer dünnen Kunststofffolie oder -hülle überzogen. Sie sind zudem einzeln in Plastik verpackt, mit Wäscheschutz-Folien oder Applikatoren ausgestattet, Binden enthalten saugfähiges Kunststoffgranulat. All dieser Kunststoff wird auf Basis von Erdöl hergestellt und ist biologisch nicht abbaubar. [3]

Wenn Einwegprodukte, dann Bio!

Bio-Tampons und Bio-Slipeinlagen werden chlorfrei gebleicht, sind kompostierbar und verzichten auf synthetische Zusatzstoffe. Sie sind also für die eigene Gesundheit besser, als auch für die Umwelt! [4]

Die #ZeroWaste Alternative zu konventionellen Produkten sind: die Menstruationstasse, Waschbare Slipeinlagen und Menstruationsunterwäsche!

Die Menstruationstasse:

Menstruationstassen gibt es in verschiedene Formen und Größen. Sie sind meist 12h auslaufsicher und aus medizinischen Silikon. Sie sind vegan, tierversuchsfrei, ohne BPA oder Latex. Unsere Menstruationstasse verlinken.

Waschbare Slipeinlagen:

Waschbare Slipeinlagen gibt es in verschiedenen Größen bzw. Stärken, die du durch den Druckknopf sicher verschließbar sind. Sie eignet sich besonders für die Nacht. Nach der Verwendung am besten in kaltem Wasser einweichen und danach wie gewohnt waschen. Beim Trocknen wieder in die gewünschte Form ziehen. Die Stoffbinde besteht aus Bio-Baumwolle, Bio-Hanf und Polyester (wasserdichte Schicht).

Menstruationsunterwäsche:

Bei uns im Das Dekagramm haben wir Unterwäsche von Kora Mikino.

In die Menstruationsuntewäsche ist eine unsichtbare Sauglage eingearbeitet, die nur wenige Millimeter dick ist. Der erste Layer derSauglage besteht aus einem grobporigen Wabenstoff, der das Blut sekundenschnell weitertransportiert und so für ein trockenes Tragegefühl sorgt. Das Blut wird anschließend vom SmartLayer eingeschlossen. Dieser ist besonders saugstark, geruchsneutralisierend und atmungsaktiv. Nach unten hin ist der SmartLayer wasserfest versiegelt, was den Auslaufschutz  garantiert. Die Unterwäsche ist nach der Verwendung mit kaltem Wasser zu spülen und anschließend bei 40-60°C zu waschen. [5]

Quellen:

[1] https://www.derstandard.at/story/2000109930585/menstruation-und-oekologie-umweltfreundlich-bluten

[2]https://www.derstandard.at/story/2000096186420/regelmaessig-teuer-wie-viel-die-periode-kostet

[3]https://utopia.de/ratgeber/damenhygiene-alternativen-zu-o-b-always/>

[4]https://erdbeerwoche.com/meine-produkte/bio-tampon/

[5] https://koramikino.de/pages/periodenunterwaesche-funktion-pflege

Waschbare Menstruationsprodukte
X