fbpx

Unser Blog

Umweltfreundlicher Sonnenschutz – Darauf kannst du achten!

Umweltfreundlicher Sonnenschutz – Darauf kannst du achten!

Viele Sonnencremen sind bedenklich für unsere Umwelt. Besonders gefährdet werden dabei Lebewesen im Wasser. Die (chemischen) UV-Filter schädigen Korallen, stören Fische bei der Gehirnentwicklung und Chemikalien reichern sich in den Organen von Tieren im Wasser an. [1] 🐟

Aber wie funktioniert eigentlich Sonnenschutz? 

Man unterscheidet zwischen zwei Arten von UV-Filtern:

☀️ Chemische Filter

Chemische UV-Filter dringen in die Haut ein und bilden einen Schutzfilm. Die Sonnenstrahlen werden in unschädliches Licht und Wärme umgewandelt. Jedoch beeinflussen die chemischen Filter die natürlichen Ökosysteme der Erde. Besonders Korallenriffe sind bekannt dafür, aufgrund der massiven Belastung von Sonnenschutz großflächig zu auszusterben. Besonders bedenklich ist der UV-Filter: Octocrylen. [1,2]

☀️ Physikalische bzw. Mineralische Filter

Mineralische Filter “legen sich auf die Haut” und reflektieren UV-Strahlen wie ein Spiegel. Sonnencremen mit physikalischen Filter hinterlassen daher oft einen weißlichen Film auf der Haut. Bei mineralischen Filtern werden daher um das “weißeln” zu vermindern sehr sehr kleine Partikel verwendet, sogenannte Nanopartikel. Diese sind jedoch umstritten. [2]

 

Unser Tipp für umweltfreundlichen Sonnenschutz: 

Verwende am besten mineralischen Sonnenschutz ohne Nanopartikel. So tust du deiner Haut und der Umwelt etwas Gutes. ☀️

 

Quellen:

[1] WWF (2020): shorturl.at/afjpM

[2] Klimareporter:in (2020): https://klimareporter.in/das-dilemma-mit-der-sonnencreme-zwischen-haut-und-umweltschutz/

titelbild für fact zum umweltfreundlichensonnenschutz mit liegen und sonnenschein im hintergrund und text im vordergrund
X