Süßes Osterlamm

Passend zum bevorstehenden Ostersonntag hat Bloggerin Katharina von der Zero Waste Laden für uns ein Osterlamm gebacken! Du hast richtig gehört: GEBACKEN 😉
Das Lämmchen ist nämlich eine süße Mehlspeise und kann ganz einfach auch vegan zubereitet werden. Tausche dazu einfach die Butter gegen Margarine aus – achte dabei aber auch unbedingt auf die Inhaltsstoffe, da nicht jede Margarine bedingungslos eine vegane Alternative zur herkömmlichen Butter ist ☝️

Für die vegetarische Version bekommst du jedenfalls alle Zutaten bei uns im das Gramm und das Dekagramm – wie immer unverpackt und, nach Verfügbarkeit, regional 🙂

Zutaten für eine 1-Liter-Osterlamm-Form/Kuchenform:

  • 195 g Mehl
  • 90 g Birkengold Xylit
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • Abrieb einer 1/2 Zitrone
  • 75 g Butter
  • 60 ml Alternativmilch
  • 1,5 EL geriebene Mandeln
  • 1/2 TL gemahlene Vanille

Zubereitung:

1. Rühren
Zuerst Butter, Birkengold Xylit und gemahlene Vanille schaumig rühren.

2. Vermengen
Danach Mehl, Backpulver, Natron, Mandeln und Zitronenabrieb vorsichtig hinzugeben.

3. Einrühren
Die ALternativmilch langsam einrühren. Eventuell noch etwas mehr nachgeben, sollte der Teig zu fest erscheinen. (In der Konsistenz soll der Teig aber recht fest sein.)

4. Form vorbereiten
Osterlammform oder andere Backform gut einfetten und mit Mehl bestäuben.

5. In Form bringen
Den Teig nun in die Form geben. Achtung – im Kopfbereich leicht andrücken, damit keine Luftblasen entstehen.

6. Backen
Bei 160°C Umluft für ca. 40-50 Minuten backen.

7. Auskühlen lassen
Anschließend das Osterlamm in der Form auskühlen lassen. Den Boden bei Bedarf gerade abschneiden und vorsichtig aus der Form lösen.

8.Bestreuen
Zum Schluss noch mit Birkengold Goldstaub oder einem anderen Staubzucker bestreuen. Fertig zum Servieren und Genießen 🐑

Viel Spaß beim Nachbacken und frohe Ostern 🐣

 

Quelle:
Biogast

Quelle Bild:
Biogast / Birkengold